Viruspflanzen: starke Heilpflanzen gegen virale Erkrankungen -
Hausmittel praktisch anwenden

© Pixabay
Workshop in Kooperation mit der Stabsstelle Energie Klima Umwelt
Unter Anleitung von Gärtnerin und Kräuterfrau Kordula Honnef lernen Sie, die Heilkräfte unserer Gewürze und Wildkräuter in Hausmitteln zu nutzen. So können Sie sich ohne Nebenwirkungen vor Angriffen und Infektionen durch Viren schützen und diese lindern. Gleichzeitig stärken Sie die Abwehrzellen des Immunsystems.

Im Kurs werden bewährte Hausmittel der Klostermedizin für die heutige Zeit vorgestellt. Denn so wie sich Viren verändern, können sich auch die Gegenspieler unter den Heilpflanzen anpassen.

Es handelt sich dabei nicht um Medizinprodukte, sondern um einfache Pflegemittel zum allgemeinen Wohlbefinden mit dem Potenzial antiviraler Effekte. Der richtige Tee, essbare Pflanzen oder ein guter Pflegebalsam können zur richtigen Zeit nähren und hilfreich sein.

Im Praxisteil stellen wir einen Pflegebalsam her, mischen einen Tee und lernen die Anwendung von Einreibung/ Wickel mit frischen Pflanzenteilen.

Bringen Sie bitte wenn möglich kleine Glastiegel (unter 100 ml) mit.

1 Abend, 20.02.2024
Dienstag, 18:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Di 20.02.2024 18:00 - 21:00 Uhr Außerschulischer Lernort - Abfallentsorgungsanlage Linkenbach, Deponiestraße, 56317 Linkenbach
Leitung
Kordula Honnef
, Gärtnerin der Klostergärten, Bildungsreferentin für Natur und Umwelt
G321 
 
5,00 € durch Förderung der KV Neuwied, zzgl. ca. 3,00 Euro Materialkosten zu entrichten an die Dozentin (4 UStd.)
min. 8 - max. 22
KreisVolkshochschule Neuwied e.V. - 02631 - 347813


Belegung: 
keine freien Plätze. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.
(keine freien Plätze. Anmeldung auf Warteliste möglich.)

Kontaktaufnahme

Bitte nutzen Sie das Kontaktformular nicht für Anmeldungen, sondern nur für Nachfragen.

Felder mit "*" sind Pflichtfelder.