Pädagogische Basisqualifizierung im Sinne der Fachkräftevereinbarung für Tageseinrichtungen für Kinder in Rheinland-Pfalz

20-tägige Fortbildung mit Präsenztagen und Onlineterminen
Diese Basisqualifikation ist für bestimmte Berufsgruppen Voraussetzung für eine Tätigkeit in einer Kindertageseinrichtung. Pluralität, Heterogenität sowie die zunehmende Zeit, die Kinder in Tageseinrichtungen für Kinder verbringen, erfordern auch eine Veränderung der Zusammensetzung der  Mitarbeiter*innen um vielfältige Erfahrungen zu ermöglichen.
Multiprofessionelle Teams sind notwendig, weil Kinder für ihre individuelle und ganzheitliche Entwicklung unterschiedliche Kompetenzen brauchen. Der Zugang zu Eltern mit ganz unterschiedlichen Bildungsbiografien und soziokulturellen Hintergründen wird in einem Team mit ebenfalls verschiedenen Bildungsprofilen erleichtert.
Dennoch sind ein pädagogisches Grundverständnis sowie Kenntnisse der Strukturen und Besonderheiten der Arbeit in Tageseinrichtungen für Kinder bei allen Mitarbeiter*innen erforderlich.

Ziele der Qualifizierung:
  • Zentrale Grundlagen der pädagogischen Arbeit in Tageseinrichtungen für Kinder kennenlernen
  • Die eigene Rolle und das eigene professionelle Selbstverständnis im Team reflektieren und entwickeln 
  • Grundkenntnisse pädagogischen Handelns erwerben 
  • Für die Gestaltung der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft, der Arbeit im Team sowie Kooperationen mit anderen Einrichtungen im Sozialraum sensibilisieren 
  • Grundlagen im Bereich SGB VIII und der landesrechtlichen Regelungen für Tageseinrichtungen vermitteln

Lernkonzept:
Grundlage ist ein handlungsorientiertes Lernverständnis, das an den Erfahrungen und dem Wissenstand der Teilnehmenden ansetzt. Die wesentlichen Lernformen sind Training zur Persönlichkeitsentwicklung, Erfahrungsaustausch in Kleingruppen und Wissensvermittlung im Wechsel von Plenum, Kleingruppen und Einzelarbeit.

Zeitumfang und Organisation:
Die Basisqualifizierung umfasst 20 Tage à 8 Unterrichtseinheiten in Blöcken von jeweils 2 Tagen. Die Fortbildung ist als Blended-Learning-Kurs geplant: das erste und das letzte Modul finden in Präsenz statt, alle anderen finden online über das Konferenztool ZOOM statt.

1. Modul: Grundlagen der rheinland-pfälzischen Tageseinrichtungen für Kinder
  • Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen (insbes. SGB VIII, Landesgesetz über die Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen und in Kindertagespflege (KiTaG), Aufsichtspflicht)
  • Kenntnisse der Strukturen und Aufgaben der Beteiligten (Ministerium, Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung, Trägerorganisationen, Jugendamt, Fachberatung etc.) 
  • Kenntnisse der pädagogischen Grundlagen (Bildungs- und Erziehungsempfehlungen, Qualitätsempfehlungen, pädagogische Konzeption)

2. Modul: Entwicklung eines pädagogischen Selbstverständnisses
  • Eigene berufliche Motivation sowie Reflexion über die berufliche Identität und die eigene Professionalisierung
  • Bild vom Kind als Ausgangspunkt für pädagogisches Handeln 
  • Reflexion der eigenen Rolle im pädagogischen Handeln
  • Biografische Reflexion
  • Bedeutung der vorbereiteten Umgebung für das pädagogische Handeln

3. Modul: Psychologische und pädagogische Grundlagen
  • Entwicklungspsychologie der Kindheit: sozial-emotionale, sinnliche, kognitive, sprachkommunikative, motorische Entwicklung
  • Transitionen (alle Übergänge im Kita-Alltag), besonders Sensibilisierung für Eingewöhnungssituationen und Kenntnisse von Eingewöhnungstheorien und -konzepten
  • Bildung in Alltagssituationen, Aktivitäten in den verschiedenen Bildungsbereichen als Bestandteil einer ganzheitlichen Bildung, Bedeutung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung, Bedeutung des Spiels
  • kindliches Lernen
  • Inklusion, Umgang mit Diversität, Wahrnehmung von Lebenswelten, Arbeit mit Kindern mit herausforderndem Verhalten
  • Beobachtung und Dokumentation

4. Modul: Kooperationen und Vernetzung
  • Zusammenarbeit mit Eltern und Sorgeberechtigten
  • Arbeiten im Team
  • Kooperation und Vernetzung mit anderen Institutionen

20 Tage
Donnerstag, 20.04.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Freitag, 21.04.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag, 11.05.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Freitag, 12.05.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag, 29.06.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Freitag, 30.06.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag, 13.07.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Freitag, 14.07.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag, 07.09.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Freitag, 08.09.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch, 11.10.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag, 12.10.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag, 09.11.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Freitag, 10.11.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag, 30.11.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Freitag, 01.12.2023, 09:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag, 11.01.2024, 09:00 - 16:00 Uhr
Freitag, 12.01.2024, 09:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag, 22.02.2024, 09:00 - 16:00 Uhr
Freitag, 23.02.2024, 09:00 - 16:00 Uhr
Anzahl :
20 Termin(e) 
Helga Gabriele Kober, Erzieherin, Heilpädagogin, Päd. der frühen Kindheit (B.A.), Kita-Leitung 
G560 
 und 
Kursgebühr:
1.300,00
(160 UStd.)
min. 8 - max. 12
KreisVolkshochschule Neuwied e.V. - 02631-347813

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden

Weitere Veranstaltungen von Helga Gabriele Kober

Do, Fr 05.05.22
09:00– 16:00 Uhr
Neuwied
Plätze frei