Der Untergang des Römischen Reiches
Teil 3: Das Erbe Roms – Visionen und Mythen in der Kunst – Ausstellung im Stadtmuseum Simeonstift

Exkursion zur Landesausstellung in Trier
Die Trierer Museen setzen die Reihe ihrer großen Landesausstellungen im Jahre 2022 fort. Das römische Imperium war gewaltig. Es nahm auf seinem Höhepunkt ein riesiges Gebiet ein, das die meisten Teile des heutigen Europas, Nordafrikas sowie des Nahen Osten umfasste. Es überdauerte Jahrhunderte. Die Gründe seines Unterganges werden auch heute noch diskutiert. Drei Ausstellungen in mehreren Trierer Museen versuchen auf den Untergang und das Erbe Roms einzugehen.

Das Erbe Roms – Visionen und Mythen in der Kunst – Ausstellung im Stadtmuseum Simeonstift – Die dritte Ausstellung beschließt den Reigen der Ausstellungen zum Thema „Der Untergang des römischen Reiches“. Während die erste Ausstellung dem historischen Geschehen und die zweite dem Einfluss des Christentums gewidmet war, beleuchtet diese das Fortleben Roms in Kunst und Kultur. Der aufkommende Nationalismus führte zu zahlreichen Darstellungen, die  für das eigene Land  die Bestrebungen gegen die Abhängigkeit von Rom aufzeigte. Die Darstellung der jeweiligen Helden führte zu einer Übersteigerung der Geschehnisse im 20. Jahrhundert.

Nach dem Besuch der Ausstellung und einer Mittagspause kann das römische Stadttor aufgesucht werden oder alternativ ein Spaziergang ins Stadtinnere auf der römischen Straßenachse (Simeonstraße – Fleischstraße – Brotstraße; Basilika – Dom) gemacht werden.

Kurzer Weg vom Bahnhof zum Museum, Besuch der Ausstellung, voraussichtlich Führung, Stadtspaziergang oder Besuch der Porta Nigra nach Absprache.

HINWEIS: Sollte die Exkursion aufgrund örtlicher Vorgaben zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden können, informieren wir Sie rechtzeitig. Cornabedingt kann es auch zu Änderungen bei der Teilnehmerzahl, den Kosten und den Führungen kommen. Bitte informieren Sie sich vor der Exkursion über die aktuellen Coronavorschriften bezüglich eventueller Masken- und Testpflicht.

1 Tag, 17.09.2022
Samstag, 07:25 - 17:00 Uhr
Treffpunkt: 7:25 Uhr im Bahnhof Neuwied. BSt.1
Achtung: Teilnehmer*innen müssen im Besitzt des 9 € - Monatsticket sein!
Anzahl :
1 Termin(e) 
Werner Schönhofen 
G122.3  Neu!

(ohne Porta) ca. 30 € (in bar an den Dozenten zu entrichten) (12.78 UStd.)
min. 24 - max. 9
KreisVolkshochschule Neuwied e.V. - 02631-347813
08.09.22

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden

Weitere Veranstaltungen von Werner Schönhofen

Sa 20.08.22
07:25– 17:00 Uhr
Trier
Plätze frei
Sa 27.08.22
08:25– 18:30 Uhr
Mainz
Plätze frei
 neu 
Exkursion ins Hessische Landesmuseum für Kunst und Natur
G221
Sa 03.09.22
08:25– 18:30 Uhr
Wiesbaden
Plätze frei
 neu 
Exkursion ins LVR-Landesmuseum Bonn
G222
Mo 03.10.22
08:50– 18:00 Uhr
Bonn Stadtbezirk Bonn
Plätze frei
 neu 
Exkursion ins Arp-Museum Rolandseck Remagen
G223
Mi 05.10.22
12:30– 19:00 Uhr
Remagen
Plätze frei