Zwischen Politik, Kunst und Konsum - Meilensteine der documenta und Ausblick auf die documenta fifteen

Online-Vortrag
Kassel, die documenta Stadt. Kein Kassel ohne documenta und keine documenta ohne Kassel. Genauso wie die 7000 Eichen von Beuys, scheint die documenta mit dieser Stadt und ihren Bewohner*innen verwurzelt zu sein. Keine andere Ausstellung für Zeitgenössische Kunst prägt eine Stadt so sehr wie die documenta Kassel. Egal wohin man tritt, sie ist allgegenwärtig.
 
Im ersten Teil der Veranstaltung begeben wir uns gemeinsam auf die Spuren dieser Weltausstellung, hin bis zu ihrer Entstehung und Wirkungsgeschichte. Anhand ausgewählter Werke und einzelner Ausstellungen sprechen wir über Visionen, Skandale, Erfolge und Meilensteine.
 
Im zweiten Teil geht es um die bevorstehende documenta fifteen, die Vermittlungsmöglichkeiten und kuratorischen Ansätze. Im offenen und entspannten Austausch suchen wir gemeinsam nach Möglichkeiten über Kunst zu sprechen, die einen oft wortlos dastehen lässt und Wege zu finden, jede*n für zeitgenössische Kunst zu begeistern.

Die Dozentinnen sind Kunsthistorikerinnen und wahre documenta-Kennerinnen.

Der Kurs findet als Videokonferenz über Zoom statt. Rechtzeitig vor Kursbeginn erhalten Sie den Zugangslink.

Lust auf mehr Kunst? Wir bieten gemeinsam mit den Volkshochschulen Kreis Altenkirchen, Kreis Westerwald und Montabaur vom 10. bis 11. September eine zweitägige Studienfahrt zur documenta an, die das konkrete Kunsterlebnis vor Ort ermöglicht. Informationen erhalten Sie bei Interesse im Rahmen des Vortrags und in den kommenden Wochen über die Wochenblätter und die Internetauftritte der beteiligten Volkshochschulen. Gerne können Sie ich per Mail bereits einen Platz reservieren lassen.

1 Abend, 07.06.2022
Dienstag, 18:00 - 20:00 Uhr
Anzahl :
1 Termin(e) 
Karina ChernenkoAnjelika Spöth 
G200  Neu!
online

(2.67 UStd.)
min. 1 - max. 50
KreisVolkshochschule Neuwied e.V. - 02631-347813

Belegung: 
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden