Kloster Heisterbach

Exkursion
1098 entstand der Orden der Zisterzienser als Reformbewegung des benediktinischen Mönchtums. Weitab von besiedeltem Gebiet
sollten die Mönche den Grundsatz „Bete und arbeite“ verwirklichen. Bernhard von Clairvaux (1090-1153) führte den Orden zu seiner Blüte. Auf Ersuchen des Kölner Erzbischofs Philipp von Heinsberg zogen zwölf Mönche der Abtei Himmerod in der Eifel zunächst 1189 auf den Petersberg und von dort 1202 nach Heisterbach ins Tal. Über 600 Jahre prägten Gebet und Arbeit der Mönche die Region bis zur Säkularisation 1803. 1809 wurde die Kirche zum Abbruch verkauft. Von ihr blieb lediglich die Chorruine erhalten. In einer Führung und einem Vortrag in der Zehntscheune erfahren wir Näheres über die Geschichte von Heisterbach.

Die Anfahrt erfolgt mit Bahn und Bus, Schlussrast möglich.

In diesem Kurs gilt die 3G-Regel!

HINWEIS: Sollte die Exkursion aufgrund örtlicher Vorgaben zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden können, informieren wir Sie rechtzeitig. Cornabedingt kann es auch zu Änderungen bei der Teilnehmerzahl, den Kosten und den Führungen kommen. Bitte informieren Sie sich vor der Exkursion über die aktuellen Coronavorschriften bezüglich eventueller Masken- und Testpflicht.

1 Nachmittag, 16.10.2021
Samstag, 12:50 - 18:00 Uhr
Treffpunkt: 12:50 Uhr im Bahnhof Neuwied. Der genaue Zeitpunkt der Rückkehr wird mit den Teilnehmenden abgesprochen. Das Ticket  ist  im Preis enthalten.
Anzahl :
1 Termin(e) 
Werner Schönhofen 
G120  Neu!
Kloster Heisterbach

15 - 20 € (in bar an den Dozenten zu entrichten) (6.89 UStd.)
min. 9 - max. 10
KreisVolkshochschule Neuwied e.V. - 02631-347813
10.10.21

Belegung: 
 (Plätze frei)
anmelden

Weitere Veranstaltungen von Werner Schönhofen

Sa 21.08.21
12:50 – 18:00 Uhr
Bonn Königswinter
Sa 18.09.21
12:45 – 19:00 Uhr
Bingen am Rhein
Sa 30.10.21
08:25 – 19:00 Uhr
Worms
 neu 
Exkursion ins Städel-Museum Frankfurt
G213
Sa 20.11.21
08:25 – 18:00 Uhr
Frankfurt am Main
 neu 
Exkursion zur Schirn-Kunsthalle Frankfurt
G212
Sa 11.12.21
08:25 – 18:25 Uhr
Frankfurt am Main