Leo beißt, Mia schubst, Jonathan kratzt - Konflikte unter jungen Kindern

Fortbildung für Erzieher*innen
In der Gemeinschaftseinrichtung erleben sich Kleinstkinder häufig zum ersten Mal im Kontext der Gruppe und sind dadurch mit den Bedürfnissen anderer Kinder konfrontiert. Der Alltag in Kindertagesstätten erfordert deshalb von den noch sehr jungen Kindern ein hohes Maß an Bedürfnisregulation und Anpassung. Dadurch, dass die eigenen Bedürfnisse und die der anderen Kinder in einem Widerspruch zueinander erlebt werden, kommt es immer wieder zu Konflikten. Die Individualisierung der pädagogischen Arbeit und das feinfühlige Antwortverhalten der Fachkräfte sowie räumliche und materielle Ausstattung spielen eine entscheidende Rolle. Fachkräfte sind gefordert, unter Einbeziehung entwicklungspsychologischer Grundlagen die Signale der Kinder zu erkennen, in konflikthaften Situationen unterstützend einzuwirken und die Auseinandersetzung mit dem Gegenüber als natürliche und notwendige Entwicklung zu betrachten.

In der Fortbildung werden die folgenden Schwerpunktthemen aufgegriffen:
  • Regulation
  • Autonomie
  • Teilen und Besitzen
  • Ich und Du
  • Beißen
  • Feinfühligkeit
  • Raum und Spielmaterial

2 Tage, 12.03.2020, 13.03.2020
Donnerstag, 09:00 - 16:00 Uhr, 60 Min. Pause
Freitag, 09:00 - 16:00 Uhr, 60 Min. Pause,
2 Termin(e)
Andrea Fuß, Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin M.A. , Erzieherin B.A. 
G512  Neu!
 
127 € (ab 10 Teilnehmenden), 158 € (ab 8 Teilnehmenden) (16 UStd.) Eine kostenlose Stornierung ist bis drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn möglich.
min. 8 - max. 15
KreisVolkshochschule Neuwied e.V. - 02631-347813

Belegung: 
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Andrea Fuß

Mi, Do, Fr 04.03.20
08:30 - 15:30 Uhr
Neustadt/Wied