Einschätzungen zum deutschen Immobilienmarkt

Vortrag der Deutschen Bundesbank
Der Immobilienmarkt ist in Deutschland gesamtwirtschaftlich von erheblicher Bedeutung. So macht die Finanzierung von Wohnimmobilien mehr als zwei Drittel der Verschuldung der privaten Haushalte aus. Ein Großteil aller Kredite deutscher Banken an inländische Haushalte und nichtfinanzielle Unternehmen sind Wohnimmobilienkredite. Niedrige Zinsen begünstigen die Nachfrage nach Immobilien und können zu Überbewertungen im Wohnimmobiliensektor führen. Die Preise für Wohnimmobilien sind in Deutschland im Jahr 2018 weiter gestiegen. Den Fragen, ob Deutschland eine Immobilienblase droht und welche Risiken für die Finanzstabilität damit einhergehen würden, sollen in diesem Vortrag nachgegangen werden. Seien Sie herzlich eingeladen, zu diesen Themen zu diskutieren und Ihre eigenen Fragen an die Expertin oder den Experten der Deutschen Bundesbank zu richten.
Eine verbindliche Anmeldung ist notwendig.

1 Abend, 21.10.2019
Montag, 19:00 - 20:30 Uhr,
1 Termin(e)
Referent/-in der Deutschen Bundesbank, N.N. 
L105  Neu!
Verbandsgemeindeverwaltung Linz, Am Schoppbüchel 5, 53545 Linz, Sitzungssaal, EG
 
gebührenfrei (2 UStd.)
min. 8 - max. 30
Außenstelle Linz - 02644-5601-11
14.10.19
Belegung: 
 (Plätze frei)