KreisVolkshochschule
Neuwied e.V.

Kulturelle Identität und Integration im Exil - Gibt es Grenzen der Toleranz?

Vortrag in Kooperation mit Amnesty International und dem MGH Neustadt (Wied)
In vielen Ländern Europas nehmen kulturelle Konflikte zwischen Zugewanderten und der einheimischen Bevölkerung zu, zahllose Diskussionen entzünden sich rund um Stichworte wie Kopftuchverbot, Zwangsheirat, Ehrenmorde, Religionsfreiheit, Ghettoisierung, Minarettverbote und Überfremdung. Der Vortrag beleuchtet aus der Sicht der Menschenrechtserklärung und des Grundgesetzes die Fragen des Umgangs mit den Rechten auf kulturelle Identität und auf Freiheit der Religionsausübung. Informieren sie sich an diesem Abend über rechtliche Regelungen zum Umgang mit  kulturellen und religiösen Unterschieden und diskutieren Sie mit!
Kostenfrei durch Landesförderung zur politischen Bildung.
Eine Anmeldung ist erforderlich.

1 Abend, 08.11.2019
Freitag, 18:30 - 20:30 Uhr,
1 Termin(e)
Urs M. Fiechtner, Schriftsteller und Menschenrechts-Experte von Amnesty International 
G103  Neu!
Mehrgenerationenhaus Neustadt (Wied), Hauptstraße 2, 53577 Neustadt (Wied)
 
gebührenfrei (2.67 UStd.)
min. 10 - max. 50
KreisVolkshochschule Neuwied e.V. - 02631-347813

Belegung: 
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Urs M. Fiechtner

 neu 
Vortrag in Kooperation mit Amnesty International und dem MGH Neustadt (Wied)
G102
Fr 13.09.19
18:30 - 20:30 Uhr
Neustadt (Wied)