KreisVolkshochschule
Neuwied e.V.

Goethe in Wetzlar

Exkursion in die Bundeskunsthalle Bonn
Goethe in Wetzlar – Im Mai 1772 traf Goethe in Wetzlar ein. Der junge Jurist, 22 Jahre alt, sollte ein Praktikum am Reichskammergericht, dem damals höchsten Gericht, absolvieren. Bald schon lernte er eine junge Wetzlarerin, Charlotte Buff, kennen und lieben. Aber Charlotte war bereits versprochen. Nach einem ereignisreichen Sommer verließ Goethe im September die Stadt, er reiste lahnabwärts. Zwei Jahre später veröffentlichte er seinen größten Romanerfolg, „Die Leiden des jungen Werther“, in dem er seine Wetzlarer Erlebnisse verarbeitete. Die Stadtführung folgt den Spuren Goethes bei seinem Aufenthalt in Wetzlar. Besichtigt werden dabei auch das Geburtshaus von Charlotte Buff, die Wohnung Karl Wilhelm Jerusalems, das Lotte-und das Jerusalemhaus, Stationen des Romans. Das Museum Lottehaus zeigt eine Sammlung persönlicher Gegenstände der Familie sowie Möbelstücke aus dem 18. Jahrhundert und zeigt damit die Einrichtung einer damaligen gutbürgerlichen Familie. Im Jerusalemhaus können wir die Wohnräume des jungen Karl Wilhelm Jerusalem besichtigen. Dessen tragische Geschichte verknüpfte Goethe in seinem Roman mit eigenen Wetzlarer Erlebnissen und seiner aussichtslosen Liebe zu Charlotte Buff. Am Nachmittag besuchen wir das Reichskammergerichtsmuseum, den Wirkungskreis Goethes in Wetzlar. Wetzlar war bis 1806 Reichsstadt und Sitz des Reichskammergerichts, des obersten Gerichts des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation. Frieden durch Recht zu schaffen, war die Aufgabe des Gerichts, das für geregelte gerichtliche Streitverfahren zu sorgen hatte und damit Konflikte in friedliche Bahnen lenken sollte. Es setzte über seine Auflösung hinaus Maßstäbe für die Justiz in Deutschland. Das Museum zeigt Originalzeugnisse aus drei Jahrhunderten deutscher Rechtsgeschichte. In einer Tonbildschau und per Audioguide werden Strukturen des Gerichts und seine Arbeitsweisen erläutert. Dabei ging es nicht immer zügig voran, wieder Ausspruch „auf die lange Bank schieben“ verdeutlicht.

Die Anfahrt erfolgt mit der Bahn (Regionalexpress).

1 Tag, 01.06.2019
Samstag, 08:30 - 17:30 Uhr,
Treffpunkt: 08:30 Uhr Bahnhof Neuwied.
1 Termin(e)
Werner Schönhofen 
G215  Neu!
Reichskammergerichtsmuseum, Wetzler, Hofstatt 19, 35578 Wetzlar
 
ca. 38 € (direkt vor Ort an den Dozenten zu entrichten) (12 UStd.)
min. 9 - max. 24
KreisVolkshochschule Neuwied e.V. - 02631-347813
23.05.19
Belegung: 
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Werner Schönhofen

 neu 
Exkursion ins Arp-Museum Rolandseck
G211
Sa 19.01.19
12:30 - 18:30 Uhr
Remagen
 neu 
Exkursion ins Städel Museum Frankfurt
G212
Sa 23.02.19
08:30 - 18:00 Uhr
Frankfurt am Main
 neu 
Exkursion nach Mettlach
G106
Sa 30.03.19
08:15 - 16:45 Uhr
Mettlach
 neu 
Exkursion in das Gutenberg-Museum Mainz
G104
Sa 27.04.19
08:30 - 18:00 Uhr
Mainz
 neu 
Exkursion in die Bundeskunsthalle Bonn
G214
Sa 18.05.19
08:55 - 17:55 Uhr
Bonn
 neu 
Wanderung im Hunsrück
G113
Sa 25.05.19
08:30 - 18:30 Uhr
Region Gemünden und Simmern