Das Gesetz der Gier

Lesung mit Wolfgang Kaes im Rahmen der Westerwälder Literaturtage
Das Buch: In Istanbul sterben junge Arbeiter an Staublunge. Sie alle waren mit der Produktion von Designer-Jeans beschäftigt. Ein türkischer Mediziner macht sich nach Köln auf, um mit dem Auftraggeber, einer etablierten Textilfirma, zu sprechen. 24 Stunden später ist er tot. Schnell wird den Ermittlern David Manthey und Antonia Dix klar: Auch in der Modebranche gilt das Gesetz der Gier. Es geht um Profit, die Ware muss billig produziert werden, egal wo und unter welchen Bedingungen. Ein gefundenes Fressen für militante Globalisierungsgegner; doch auch die sind keineswegs resistent gegen die Versuchung des Geldes …

Der Autor: Wolfgang Kaes, geboren 1958 in der Eifel, finanzierte sein Studium mit Jobs als Waldarbeiter, Lastwagenfahrer im Straßenbau, Taxifahrer und schließlich als Polizeireporter für den Kölner Stadt-Anzeiger. Er arbeitete für das US-Nachrichtenmagazin Time, schrieb Reportagen für den Stern und andere. Heute ist Wolfgang Kaes Chefreporter beim Bonner General-Anzeiger. Der Autor wurde im Dezember 2012 vom MediumMagazin als Journalist des Jahres gekürt und im April 2013 mit dem renommierten Henri-Nannen-Preis in der Kategorie «investigative Recherche» ausgezeichnet.
Eintrittskarten sind bei folgenden Stellen erhältlich:
  • www.ticket-regional.de (11,75 €)
  • kvhs Neuwied, Beverwijker Ring 5, 56564 Neuwied, 02631 347813, www.kvhs-neuwied.de
  • Buch- und Papierhaus Cafitz, Am Markt 4, 53545 Linz, 02644 2203
  • Blütenzauber Simone Ott:
    Bis 02/2018: Hauptstr. 22, 53619 Rheinbreitbach, 02224 9013233
    Ab 03/2018: Bahnhofstr. 18, 53572 Unkel, 02224 71360

1 Abend, 02.05.2018
Mittwoch, 19:30 - 22:00 Uhr,
1 Termin(e)
Wolfgang Kaes 
G226  Neu!
Historisches Rathaus Unkel, Linzer Str. 4, 53572 Unkel
 
Vorverkauf:
10,00

Abendkasse:
12,00
(3.33 UStd.)
min. 1 - max. 80
KreisVolkshochschule Neuwied e.V. - 02631-347813

Belegung: 
 (Plätze frei)