Impressum

Betreiber der Seite und verantwortlich für den Inhalt:

KreisVolkshochschule Neuwied e.V.
Beverwijker Ring 5
56564 Neuwied

Tel.: 02631 347813
Fax: 02631 953190

E-Mail: info@kvhs-neuwied.de

Vorsitzender: Klaus Hannuschke
Vereinsnummer beim Amtsgericht Montabaur: 10526

Bildnachweise:
Foto im Header und Foto Titelseite Programmheft 2/16: Hilmar Syllwasschy
Foto "Sprachtests": © Valerie Thang - Fotolia.com
Foto "EDV-Tests": © DigitalGenetics - Fotolia.com
Foto "Wunschzettel": © cristinaduart - Fotolia.com
Foto "Geschenkgutschein": © bbstudio_ada - Fotolia.com
Foto "Kursleitung gesucht": © Brad Pict-Fotolia.com
Foto "Schulungen nach Maß": © Warakorn - Fotolia.com
Foto Programmbereich Politik: © VLA - Fotolia.com
Foto Programmbereich Sprachen: © korvin1979 - Fotolia.com
Foto Programmbereich Gesundheit: © guy - Fotolia.com
Foto Programmbereich Beruf EDV: © Warakorn - Fotolia.com
Foto Programmbereich Kultur: © noomhh - Fotolia.com
Foto Programmbereich Grundbildung: © high_resolution - Fotolia.com


Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 6 Abs.1 MDStV und § 8 Abs.1 TDG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Diensteanbieter sind jedoch nicht verpflichtet, die von ihnen übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Haftung für Links Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. Urheberrecht Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen. Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Datenschutz Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: Disclaimer von Anwalt Sören Siebert

AGB

1. Allgemeines

(1) Diese AGB gelten für alle Veranstaltungen der KreisVolkshochschule Neuwied (kvhs), auch für solche, die im Wege der elektronischen Datenübermittlung durchgeführt werden.
(2) Studienreisen und Exkursionen, die einen Dritten als Veranstalter und Vertragspartner ausweisen, sind keine Veranstaltungen der kvhs. Insoweit tritt die kvhs nur als Vermittler auf.
(3) Soweit in den Regelungen dieser AGB die männliche Form verwendet wird, geschieht das lediglich zur sprachlichen Vereinfachung. Die Regelungen gelten gleichermaßen auch für weibliche Beteiligte.
(4) Rechtsgeschäftliche Erklärungen (z.B. Anmeldungen und Kündigungen) können, soweit sich aus diesen AGB oder aus dem dem Verbraucher zustehenden Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften nichts anderes ergibt, schriftlich (Brief, Telefax, E-Mail, Login-Homepage), telefonisch oder persönlich bei den Außenstellen (Verbandsgemeindeverwaltungen) oder der Geschäftsstelle der kvhs abgegeben werden. Erklärungen der kvhs genügen der Schriftform, wenn eine nicht unterschriebene Formularbestätigung verwendet wird.
(5) Es werden grundsätzlich keine Anmeldebestätigungen postalisch verschickt. Wird ein Kurs abgesagt, so werden die angemeldeten Teilnehmer telefonisch oder schriftlich informiert.
(6) Die Anmeldungen werden in der zeitlichen Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
(7) Teilnahmebescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt, wenn mindestens 80% der Unterrichtsstunden eines Kurses besucht wurden.
(8) Die kvhs und ihre örtlichen Einrichtungen sind Gast in den Veranstaltungsräumen. Es gilt die jeweilige Hausordnung.


2. Vertragspartner und Teilnehmer


(1) Die Ankündigung von Veranstaltungen ist unverbindlich.
(2) Durch den Veranstaltungsvertrag werden vertragliche Rechte und Pflichten nur zwischen der kvhs als Veranstalterin und dem Anmeldenden (Vertragspartner) begründet. Der Anmeldende kann das Recht zur Teilnahme auch für eine dritte Person (Teilnehmer) begründen. Diese ist der kvhs namentlich zu benennen.
(3) Für den Teilnehmer gelten sämtliche den Vertragspartner betreffenden Regelungen sinngemäß.
(4) Die kvhs darf die Teilnahme von persönlichen und/oder sachlichen Voraussetzungen abhängig machen.


3. Entgelt

(1) Das Veranstaltungsentgelt (Kursgebühr) und der Veranstaltungstermin sowie die Veranstaltungsdauer ergeben sich aus der bei Eingang der Anmeldung aktuellen Ankündigung der kvhs (Programm).
(2) Für die Kursgebühr ist bei der Anmeldung grundsätzlich das Einverständnis zur Abbuchung nach dem Lastschriftverfahren zu erteilen. Die Kursgebühr wird zu Beginn des Kurses fällig und muss drei Wochen nach Kursbeginn bezahlt sein. Ausnahmen sind besonders gekennzeichnet. Rechnungen werden nur auf Anfrage versendet.
(3) Wird das geschuldete Entgelt nicht fristgerecht gezahlt, wird ab der zweiten Mahnung eine Gebühr von 5,- € erhoben.
(4) Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Firmen und Organisationen, die unser jeweils aktuelles Programmheft mit einer Anzeige unterstützt haben, räumen wir auf die Kursgebühren einen Preisnachlass von 10% ein. Ein entsprechender Nachweis muss der Anmeldung beigefügt werden.


4. Organisatorische Änderungen

(1) Es besteht kein Anspruch darauf, dass eine Veranstaltung durch einen bestimmten Dozenten durchgeführt wird.
(2) Die kvhs kann aus sachlichem Grund und in einem dem Vertragspartner zumutbaren Umfang Ort und Zeitpunkt der Veranstaltung ändern.
(3) Muss eine Veranstaltungseinheit aus von der kvhs nicht zu vertretenden Gründen ausfallen (beispielsweise wegen Erkrankung eines Dozenten), kann sie nachgeholt werden. Ein Anspruch hierauf besteht jedoch nicht. Wird die Veranstaltung nicht nachgeholt, wird das Entgelt anteilig erstattet.


5. Rücktritt und Kündigung durch die kvhs

(1) Die Mindestzahl der Vertragspartner wird in der Ankündigung der Veranstaltung angegeben. Wird die Mindestzahl nicht erreicht, kann die kvhs vom Vertrag zurücktreten. Bereits geleistete Zahlungen werden erstattet.
(2) Kurse mit weniger als der Mindesteilnehmerzahl werden grundsätzlich nur durchgeführt, wenn die Teilnehmenden bereit sind, die Kursgebühr der fehlenden Personen anteilig zu übernehmen oder wenn die Zahl der Unterrichtsstunden entsprechend gekürzt wird. Ausschlaggebend für die Festlegung ist der Stand der Teilnehmer am ersten Kurstermin.
(3) Die kvhs kann ferner vom Vertrag zurücktreten oder ihn kündigen, wenn eine Veranstaltung aus Gründen, die die kvhs nicht zu vertreten hat (z.B. Ausfall eines Dozenten wegen Krankheit), ganz oder teilweise nicht stattfinden kann. In diesem Fall wird das Entgelt anteilig erstattet.


6. Rücktritt und Kündigung durch den Vertragspartner


(1) Die Abmeldung eines Vertragspartners muss bis spätestens vier Arbeitstage (Montag bis Freitag) vor Kursbeginn bei der Geschäftsstelle oder den Außenstellen erfolgen. In besonders gekennzeichneten Ausnahmen auch früher. Eine Abmeldung bei der Kursleitung ist nicht wirksam. Erfolgt keine form- und fristgerechte Abmeldung, so müssen auch bei Fernbleiben und Abbruch des Kurses die gesamten Kursgebühren bezahlt werden. Schnupperstunden werden nicht angeboten.
(2) Eine Abmeldung nach Ablauf dieser Frist ist nur in begründeten Ausnahmefällen (z.B. Krankheit, Wegzug) schriftlich und mit entsprechendem Nachweis möglich. In diesen Fällen wird die Kursgebühr anteilig erstattet abzüglich einer Verwaltungsgebühr von 5,- €. Alternativ kann auch ein Ersatzteilnehmer benannt werden.


7. Schadenersatzansprüche

(1) Schadenersatzansprüche des Vertragspartners gegen die kvhs sind ausgeschlossen, außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Der Ausschluss gilt nicht bei einer schuldhaften Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.


8. Datenschutz

(1) Ihre Angaben bei der Anmeldung werden bei der kvhs elektronisch gespeichert und ausschließlich für interne Verwaltungszwecke verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.


9. Schlussbestimmungen

(1) Das Recht, gegen Ansprüche der kvhs aufzurechnen, wird ausgeschlossen, es sei denn, der Gegenanspruch ist rechtskräftig festgestellt oder unbestritten.
(2) Ansprüche gegen die kvhs sind nicht abtretbar.
(3) Angaben zu Alter und Geschlecht dienen ausschließlich statistischen Zwecken. Der kvhs ist die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten zu Zwecken der Vertragsdurchführung gestattet. Der Vertragspartner kann dem jederzeit widersprechen.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ab dem Tag des Vertragsabschlusses ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie die kvhs mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Im Fall des Widerrufs werden wir Ihnen alle Zahlungen, die Sie an uns geleistet haben, unverzüglich erstatten. Das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen, wenn Sie während der Widerrufsfrist bereits einen Termin des gebuchten Kurses wahrgenommen haben (§ 312 d Abs. 3 Nr. 2 BGB.)